Mittelalterliche Tafeley

Erleben Sie ein zünftiges Ritteressen auf der Burg Schlanstedt mit musikalischer Unterhaltung durch unseren Barden, spannenden Geschichten aus der Zeit der Ritter und Burgfräulein und einem zünftigen 5-Gänge-Menü.
Erfahren Sie hier mehr

Feiern, Jubiläen, Seminare

Ob rauschende Feiern im Hof der Burg mit Tanz, Musik und köstlichen Speisen oder Ihr Seminar in dem einmaligen historischen Ambiente der Burganlage, wir bieten Ihnen die unterschiedlichsten Möglichkeiten für Ihre Veranstaltung.
Wir gestalten ihre Veranstaltungen nach Ihren individuellen Wünschen. Sprechen Sie uns einfach an.

Ein kleiner Exkurs in die Vergangenheit der Feste und Bankette

Bankette im Mittelalter waren nicht selten. Sie waren üppige Großereignisse, welche sich nur der Adel leisten konnte. So ist überliefert, dass mehrtätige Bankette zu Hochzeiten, welche die Verbindung zweier Königshäuser besiegelten oder zu Beerdigungen bedeutender Persönlichkeiten veranstaltet wurden. Für solche Bankette wurden zum Beispiel 100 Rinder, 130 Schafe, 120 Schweine und für jeden Tag des Festes 100 Ferkel, 60 fette Schweine für Suppen und wegen des Specks, 200 Zicklein, 200 Lämmer, 100 Kälber, 2000 Hühnerköpfe und 6000 Eier benötigt. Bankette erfüllten dabei eine politische und soziale Funktion. Die Vielfalt der Gerichte und Anzahl der Gäste demonstrierte eindrucksvoll die Macht, den Reichtum, die Großzügigkeit und den Einfluss des Gastgebers.

(Quelle: Tafelfreuden des Mittelalters, Bruno Laurioux, 1992)